Am ver­gan­ge­nen Frei­tag ist unser lang­jäh­ri­ger Vor­sit­zen­der, Vor­stands­kol­le­ge und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der, Robert Cas­tor plötz­lich und uner­war­tet im Alter von 70 Jah­ren ver­stor­ben.

Robert war von 1993–2008 Vor­sit­zen­der unse­res Orts­ver­ban­des und anschlie­ßend unun­ter­bro­chen Mit­glied des Vor­stan­des, zuletzt in der Funk­ti­on des Kas­sie­rers. Er hat einen wesent­li­chen Anteil an der Ent­wick­lung und der erfolg­rei­chen Arbeit der CDU Kal­tenen­gers. Er zeig­te sich in allen Berei­chen der Vor­stands­ar­beit sehr enga­giert, ob es die Pla­nung von Aus­flü­gen, die jähr­li­che Erstel­lung des Blick­punk­tes oder die schon tra­di­tio­nel­le Vor­be­rei­tung des Schätz­spiels am Grill­fest war. Über­all brach­te er sei­ne guten Ide­en und Vor­schlä­ge kon­struk­tiv ein. Wir ver­lie­ren eine trei­ben­de Kraft im Vor­stand.

Als lang­jäh­ri­ger Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der und stell­ver­tre­ten­der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der CDU-Frak­ti­on im Gemein­de­rat gestal­te­te er maß­geb­lich die Ent­wick­lung von Kal­tenen­gers mit. In sei­ner über 25jährigen Mit­glied­schaft im Rat zeig­te er sich stets lösungs­ori­en­tiert zum Woh­le der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sei­ner Hei­mat­ge­mein­de.

Auch im CDU-Gemein­de­ver­band Wei­ß­en­thurm war Robert lang­jäh­ri­ges Vor­stands­mit­glied. Zuletzt beklei­de­te er mit gro­ßem Erfolg die Funk­ti­on des Mit­glie­der­be­auf­trag­ten. Seit 2017 war er Mit­glied im Vor­stand der Bür­ger­stif­tung der Ver­bands­ge­mein­de Wei­ß­en­thurm.

Robert war ein enga­gier­ter, ehr­gei­zi­ger aber auch kri­ti­scher Mit­strei­ter in all den Jah­ren. Er ver­trat sei­ne Auf­fas­sung lei­den­schaft­lich, ehr­lich und fair. Sei­nen Sach­ver­stand, den er sich auch beruf­lich erwarb, brach­te er ger­ne in den ehren­amt­li­chen Bereich als Kom­mu­nal­po­li­ti­ker ein.

Mich selbst beglei­te­te Robert seit Beginn mei­ner Mit­glied­schaft in der CDU Kal­tenen­gers. Er war mir wich­ti­ger Rat­ge­ber und Hel­fer, den ich jeder­zeit bei Fra­gen kon­tak­tie­ren durf­te. Die gemein­sa­me Sache lag uns bei­den immer am Her­zen und so ent­wi­ckel­te sich auch über den poli­ti­schen Bereich eine Freund­schaft auf die ich ger­ne zurück­bli­cke.

Unser tie­fes Mit­ge­fühl gilt sei­ner Frau Mary und sei­ner gan­zen Fami­lie. Wir wer­den Robert ein ehren­des Andenken bewah­ren.

In Trau­er
Lars Han­sen
Vor­sit­zen­der CDU Kal­tenen­gers